Ewa Aukett

Lesen ist Liebe - Liebe ist Leidenschaft

Dienstag, 06. November 2018


Stunde der Drachen ... ein allerletztes Mal

 

 

Da war er nun, der große Tag ... 25. Oktober 2018.
Vermutlich haben es einige noch gar nicht mitbekommen, aber der finale und letzte Teil meiner Drachensaga ist nun endgültig online.
"Stunde der Drachen - Drachenkrieg" - somit findet nun auch die nächste Generation ihren Platz und wird sich künftig hoffentlich nicht mehr vor dunklen Heeren und finsteren Dämonen fürchten müssen.

Zugegeben, es war eine schwere Geburt - und ich glaube, ein Teil von mir war eigentlich noch nicht bereit loszulassen, weshalb es auch viel länger als geplant gedauert hat, doch manchmal muss man einen Schlussstrich ziehen.
Ob es damit wirklich endet? Ob es jemals ein Wiedersehen mit Sijrevan geben wird? Ich weiß es nicht ... ich weiß es wirklich nicht.

Im Augenblick bin ich dankbar dieses Buch geschafft zu haben, denn es hat mich emotional wirklich mitgenommen. Auch für mich war dies ein schwieriger Abschied, denn der Beginn dieser Geschichte begleitet mich nicht erst seit 2015 - für mich geht eine Liebe zu Ende, die mehr als zwanzig Jahre andauerte.
Es fiel sehr schwer Adieu zu sagen.

Aber wie heißt es so schön: immer wenn sich irgendwo eine Tür schließt, öffnet sich anderswo eine neue.
Ich möchte nach vorn sehen, denn mein Kopf ist voll mit den nächsten Ideen und es wird Zeit, diese endlich aus meinem Schädel zu entlassen, weil sie sonst irgendwann meine Gehirnwindungen verstopfen ;)

2018 und auch das vergangene Jahr waren nicht einfach, ich hatte mit gesundheitlichen Problemen und persönlichen Tiefschlägen zu kämpfen. Manchmal möchte man dann nur noch den Kopf in den Sand stecken, um nichts mehr zu hören und zu sehen - und ja, ich gebe es zu, mir fehlt meine Ich-Zeit!
Diese Zeit, mal für mich allein zu sein, nicht ständig erreichbar zu sein, Zeit zu haben, um zu träumen, mich zu sammeln und wieder zu sehen, wohin mein Weg mich führt. Ich habe endlos viele Ideen, aber mir fehlt die Kraft, um sie umzusetzen.
2019 soll das anders werden, denn ich möchte wieder mit Freude die Dinge tun, die ich liebe ... drum wird nächstes Jahr ausgemistet, explizit mit allem, was mir nicht gut tut, was mein Leben schwer macht und mich zusätzlich belastet.

Und bis dahin, wird es hoffentlich bald wieder etwas Neues von mir zu lesen geben ... für eine Weile mal kein Fantasy und keine düsteren Welten ... dafür wieder mehr Liebe, ebensoviel Drama wie Komik und hoffentlich mehr und mehr Happyends. Denn wenn wir etwas in unserer Gegenwart brauchen, dann sind es Positivität und das Gefühl das Richtige zu tun.

In diesem Sinne, passt auf euch auf <3

Liebe Grüße,
Ewa