Du hast ein Buch geschrieben!?

Du bist auf der Suche nach einem Lektor für dein Erstlingswerk oder willst beim Zweiten wenigstens nicht den gleichen Fehler machen wie beim ersten?

Vielleicht kann ich dir helfen :)

In den letzten Jahren habe ich in erster Linie selbst geschrieben – und dabei viel gelernt. Mehr als 1,4 Millionen Wörter habe ich offiziell zu Papier und an die Leser gebracht. Von dem, was ich nebenbei getrieben habe und was noch gar nicht seinen Weg zum Ziel gefunden habt, wollen wir lieber nicht anfangen.

Nein, ich bin auch nicht perfekt, bei langen Texten, die ich selber schreibe, lass ich immer jemand anderen drüberschauen, dem meine Subjektivität fehlt und dessen Gehirn nicht vollgestopft ist mit dem ganzen anderen Kram. Ich liebe es zu schreiben, mein Kopf ist voll mit tollen Ideen, aber ich merke zunehmend, dass mir schon lange etwas fehlt … lesen.
Ich weiß, das klingt seltsam, doch in den letzten Jahren ist diese Leidenschaft definitiv auf der Strecke geblieben, weil das Schreiben absolut im Vordergrund stand.
Doch auch weil ich gemerkt habe, dass ich jedes Buch, das ich in die Hand nehme, gleich redigiere - ich gebe das nicht ungebeten weiter, aber ich komm nicht dagegen an.

Und dann kam mir dieser Gedanke: Wieso kombiniere ich meine Sehnsucht nach einer guten Geschichte aus der Hand eines anderen Autors nicht damit, ihm zu helfen?

 

Klar, ich habe kein Germanistik-, Literatur- und/oder Kunststudium. Ich kann auch keine langjährige Zusammenarbeit mit diversen Verlagen aufweisen. Ich weiß nur, wie man sich fühlt als Selfpublisher … gerade zu Beginn und wenn man keine großen Erfolge und entsprechende Einnahmen hat. Ja, man muss natürlich erstmal investieren, in ein gutes Cover, in einen Lektor … aber das Geld dafür muss auch einfach da sein.
Und es gibt einige Selfpublisher, die ich kenne, die sich weiterbilden und ihrerseits nun Coverdesign und/oder Lektorate anbieten, für kleines Geld und mit möglicherweise wertvollen Einsteigertipps für jene, die neu auf diesem Sektor sind.
 

Wenn du also auf der Suche nach einem bezahlbaren Lektor bist, dann scheu dich nicht und melde dich bei mir.

 

~~~

 

Ich lektoriere belletristische Texte in den Bereichen: Fantasy, Liebe und Erotik, in Absprache auch Thriller und Krimis.

 

Aus Gründen biete ich kein reines Korrektorat an, das sich nur auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik bezieht, denn ich maße mir nicht an in diesem Gebiet über exzellente Kenntnisse zu verfügen. Wer also auf der Suche nach jemandem ist, der sich allein um die Fehlerbehebung kümmert, aber Stil und Inhalt dabei außen vor lässt, wird bei mir leider nicht fündig werden.

Sollte sich das irgendwann ändern, teile ich das natürlich sofort mit ... man weiß ja nie.


Wer aber wegen der Fehler keine Bedenken hat, weil er versiert genug ist oder jemanden hat, der sich WIRKLICH auskennt,  aber dennoch nach einem Lektorat sucht, das sich in erster Linie um die stilistische und inhaltliche Überarbeitung dreht, Logiklücken schließt und Formulierungen überprüft, dem helfe ich gern weiter. Natürlich würde ich auf alle Fehler in Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik hinweisen, wenn sie mir auffallen - es sei denn, dies wird ausdrücklich NICHT gewünscht.

 

Als Grundlage zur Preisberechnung dient eine Normseite.

Eine Normseite hat in der Regel 25 - 30 Zeilen, mit maximal 60 Anschlägen (inkl. Leerzeichen), die Seite hat insgesamt also zwischen 1500 - 1800 Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Pro Normseite berechne ich für einen Lektorats-Durchgang 1,00 €, zzgl. 19% Mehrwertsteuer.

Für zwei Durchgänge (vor und nach deiner Überarbeitung) werden pro Normseite 1,50 €, zzgl. 19% Mehrwertsteuer berechnet.

 

Zahlungsbedingungen: Bei Auftragsbestätigung bitte ich um 50% des Gesamtbetrages als Anzahlung, den Rest begleichst du bei erfolgter Dienstleistung.

 

Der Preis ist dir immer noch zu hoch? Schreib mir doch einfach und wir finden vielleicht einen anderen Weg :)