Mach es Dir gemütlich ...

... auf dem Sofa, im Bett, wo auch immer.

 

... mit einer Tasse Tee, Keksen, vielleicht sogar bei Kerzenlicht.

 

... lehne Dich zurück und atme die gute Luft.

 

Ich nehme Dich an die Hand und begleite Dich für ein paar Stunden Deines Lebens, um Dir von all den Wundern und Augenblicken zu erzählen, die in meinem Kopf das Licht der Welt erblicken und hinaustreten in die Stille des Morgens.

 

Kurzgeschichten sind gerade deshalb so beliebt, weil sie kurz sind ... ein schöner Zeitvertreib, besonders wenn man nicht viel Zeit zur freien Verfügung hat.

 

Doch mein Herzblut sind die Geschichten, die von Liebe und Schmerz erzählen, die entführen in ein anders Leben.

 

Nachdem ich, Jahre später, zur Schriftstellerei zurückfand, sind es in erster Linie erotische Liebesromane, die aus Herz und Hirn fließen. Natürlich darf ein Happy-End nicht fehlen - meistens jedenfalls ... ich bin mir bewusst darüber, dass diese Werke nicht nur Fans haben.

Allerdings bin ich auch auf keinen Literaturpreis aus.

Ich bin dankbar für ein begeistertes Publikum, das meine Werke lesen möchte.

 

Für mich, ist schreiben Seelenheil.

Ich erschaffe meine eigenen Welten oder bereise Länder, in die ich noch nie einen Fuß gesetzt habe.

Meine Protagonisten wachsen mir ans Herz, und während ich ihre Geschichte zu Papier (im übertragenen Sinne natürlich) bringe, leide und liebe ich mit ihnen. Es ist nicht immer einfach sie anschließend ziehen zu lassen, nachdem ich ihnen das Laufen und Sprechen beibrachte und sie mir wie Kinder ans Herz gewachsen sind.

 

So wie ich oft kichernd oder schluchzend vor meinem Rechner sitze, wünsche ich mir, dass auch "auf der anderen Seite der Leitung" jemand gefangen genommen wird.

 

Das größte Lob ist Deine Reaktion.

Denn sind wir doch mal ehrlich, für wen sollte ein Schriftsteller schreiben, wenn niemand ihn lesen will :-)